Zum Inhalt springen

GF 48-12

2019

GF 48-12

2019
Beschreibung

Neue Sorte mit ausgefallenem Namen und noch speziellerem Charakter. Würziger Duft nach exotischen Früchten und Holunderblüten. Etwas Restsüsse. Ideal als Apéro und zu Vorspeisen.

CHF 18.00
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Degustationsnotizen

Duft
frische Frucht nach Galiamelone und grüne Äpfel mit einem hauch von Heublumen
Aroma
leicht, süfig, harmonische Säure-Frucht von Rhabarber und Grapefruit
Ideal für
Aperitif, Salate mit Früchten, kalte Vorspeisen so wie Rohschinken mit Melone
Alkohol
Niedrig (9-11%)Mittel (12-13%)Hoch (14%+)
Qualität
Ausbau
StahltankEichenfass

Traubensorte

Traube
GF 48-12 Neuzüchtung, Kreuzung von Bacchus und Villard Blanc, Resistene Rebsorte

In verschiedener Hinsicht spezielle Sorte aus der Kreuzung von Bacchus x Villard Blanc. Da der Züchter keinen Namen eingetragen hat wird der Name des Zuchtstammes weiterhin als Bezeichnung für diese Traubensorte verwendet. Für Bioanbau bedingt geeignet. Die nur mittlere Resistenz gegen Pilzkrankheiten und der liegende Wuchs mit starken Seitentrieben hat die weitere Verbreitung dieser Sorte verhindert. Der Austrieb ist etwas früher. Der Wein zeichnet sich durch intensive Aromen von Holunder, Grapefruit und einer guten Säurestruktur aus. Interspezifische Sorte.

Degustationsnotizen

Duft
frische Frucht nach Galiamelone und grüne Äpfel mit einem hauch von Heublumen
Aroma
leicht, süfig, harmonische Säure-Frucht von Rhabarber und Grapefruit
Ideal für
Aperitif, Salate mit Früchten, kalte Vorspeisen so wie Rohschinken mit Melone
Alkohol
Niedrig (9-11%)Mittel (12-13%)Hoch (14%+)
Qualität
Ausbau
StahltankEichenfass

Traubensorte

Traube
GF 48-12 Neuzüchtung, Kreuzung von Bacchus und Villard Blanc, Resistene Rebsorte

In verschiedener Hinsicht spezielle Sorte aus der Kreuzung von Bacchus x Villard Blanc. Da der Züchter keinen Namen eingetragen hat wird der Name des Zuchtstammes weiterhin als Bezeichnung für diese Traubensorte verwendet. Für Bioanbau bedingt geeignet. Die nur mittlere Resistenz gegen Pilzkrankheiten und der liegende Wuchs mit starken Seitentrieben hat die weitere Verbreitung dieser Sorte verhindert. Der Austrieb ist etwas früher. Der Wein zeichnet sich durch intensive Aromen von Holunder, Grapefruit und einer guten Säurestruktur aus. Interspezifische Sorte.

Bewertungen

Immer noch durstig ?Alle Weine
Alpenrose
2017 | CHF 9.00
Blanc de Noir
2019 | CHF 15.00

Tut uns leid, diese Website verwendet Funktionen, die Ihr Browser nicht unterstützt. Aktualisieren Sie auf eine neuere Version von Firefox, Chrome, Safari, oder Edge und Sie sind startklar.